Nachträgliche Horizontalsperre Kosten und Preis

Horizontalsperre Kosten

Nachträgliche Horizontalsperre? Ja, das können wir auch. Hinter dieser Aussage steckt nichts anderes, als dass dieser Betrieb verschiedene Dienstleistungen bietet, sich also nicht zwingend explizit auf dem Gebiet der Mauerwerkstrockenlegung spezialisiert hat. Das muss nicht negativ sein. Aber Vorsicht, denn eine seriöse und funktionierende Horizontalsperre ist eine Sache ausgewiesener Experten. Lesen Sie hier, wie Sie die richtige Dienstleistung finden und mit welchem Horizontalsperre Kosten und Preis zu rechnen ist.

Nachträgliche Horizontalsperre ist nicht mal eben gemacht

 

Feuchtigkeit im Mauerwerk hat verschiedene Gründe und geht verschiedene Wege. Die tatsächliche Ursache klar zu definieren, fällt einem Laien oft schwer. Auch den Schaden exakt einzugrenzen und den Grad der Durchfeuchtung festzustellen, ist in der Regel Aufgabe für einen Experten. Der sollte auch die geeignete Lösung finden, also weitere Schritte vorschlagen können, und zwar unter Beachtung des Zustandes der Bausubstanz und der Statik des Gebäudes. Alles das sind nur Vorarbeiten für die eigentliche Trockenlegung. Und auch dafür gibt es verschiedene Verfahren, die ein Laie nur schwerlich differenzieren, geschweige denn beherrschen kann. Jedes Detail will exakt und absolut fachgerecht ausgeführt sein, soll am Ende das gewünschte Ergebnis stehen.

Am Beispiel der nachträglichen Horizontalsperre per Niederdruck-Injektion lässt sich das schön verdeutlichen: Die wird gern als „Heimwerker-Lösung” im Baumarkt angeboten und von dem einen oder anderen Hausbesitzer auch angewandt – meist mit mangelhaftem bis keinem Erfolg. Es kommt nämlich auf die Kombination verschiedener Komponenten an, zum Beispiel das korrekte Setzen der Bohrlöcher, die zudem den korrekten Durchmesser und eine klar definierte Tiefe besitzen müssen. Weiter geht es mit dem Einfüllen des Mittels zur Abdichtung. Wird es nicht fachgerecht eingebracht, kann es keine wasserundurchlässige Schicht bilden. Die Folge: Durch die Lücken steigt weiterhin Wasser auf.

Fazit: Die Nachträgliche Horizontalsperre ist nicht einfach mal nebenbei gemacht. Ganz im Gegenteil: Sie bedarf gründlicher Vorbereitung und einer soliden Ausbildung mit umfassenden Kenntnissen.

Horizontalsperre Kosten – Echte Qualität hat nun mal ihren Preis

 

Nun ist die Horizontalsperre eine zum Teil gewaltige und langfristig angelegte Investition. Kein Wunder also, dass in Zeiten des Sparzwangs gern auf den Euro gesehen wird. Die Versuchung, den günstigsten Anbieter mit der Trockenlegung der Wände zu beauftragen, ist groß. Man könnte ja enorm sparen und hat vielleicht noch Spielraum für andere notwendige Arbeiten rund um das Haus. Doch dieses Kalkül kann sich schnell als Falle entpuppen. Warum?

—  Eine solide Horizontalsperre funktioniert nur mit hochwertigem Material und qualifiziertem Personal. Beide haben ihren Preis, an dem nicht gerüttelt werden kann oder sollte.

—  Ein Unternehmen, das auf Niedrigstpreise setzt, begibt sich wirtschaftlich in einen Teufelskreis: Will man Bestleistungen abliefern, muss man das passende Verfahren mit dem passenden Material und hoch spezialisiertes Personal haben. Will man trotz niedrigster Preise wirtschaftlich arbeiten, leidet darunter die Qualität. Die Folge sind Reklamationen, Mehrkosten für das Untenehmen und schlussendlich rote Zahlen, die sich von Auftrag zu Auftrag häufen. Zuletzt zahlt der Kunde drauf, dann nämlich, wenn das Unternehmen dem Preisdruck nicht mehr standhält und vom Markt verschwindet. Im Reklamationsfall steht der Kunde ohne alles da.

—  Eine mangelhaft ausgeführte Nachträgliche Horizontalsperre ist für den Hausbesitzer doppelt ärgerlich. Die Bausubstanz des Hauses leidet weiter, und der Besitzer zahlt erneut, dann nämlich, wenn er ein weiteres Unternehmen mit der Reparatur der misslungenen Arbeit beauftragen muss, weil nämlich der ursprünglich beauftragte Betrieb nicht mehr existiert.

Fazit: Nicht jede günstige Horizontalsperre Kosten ist am Ende auch tatsächlich günstig für Sie. Prüfen Sie die Qualifikation des Betriebes und lassen Sie sich Referenzen nennen. Schauen Sie mal nach, wie lange das Unternehmen schon existiert. Schauen Sie genau auf das Leistungsspektrum des Unternehmens. Spezialbetriebe haben sich in der Regel auf wenige aber klar definierte Leistungen eingeschossen. Die aber werden absolut exakt und fachgerecht ausgeführt. Nur das zählt.